fbpx
© peshkova - stock.adobe.com

Eigenschaften, die gute Unternehmer:innen brauchen

Was ist die Eigenschaften, die gute UnternehmerInnen brauchen und was macht am Ende den entscheidenden Unterschied. Die folgenden acht Teilbereiche geben Ihnen eine Übersicht über essentielle Eigenschaften. Diese Übersicht kann Ihnen dabei helfen, Ihre Entwicklungs-Potenziale zu identifizieren.

Gute Unternehmer:innen sind verantwortungsbewusst

Die richtige Einstellung ist dabei entscheidend. Gute UnternehmerInnen scheuen sich nicht davor zu 100% die Verantwortung zu übernehmen. Worauf es dabei ankommt ist, dass Sie nach Ihren Überzeugungen, Zielen und Werten leben und nicht nach denen, die andere Menschen Ihnen versuchen vorzuschreiben.

Für viele Menschen erscheint es im ersten Moment einfacher, die eigenen Ergebnisse von anderen Menschen abhängig zu machen oder von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Natürlich sagt man schneller: „Ja, aber…“. Und es gibt wahrscheinlich immer irgendwelche Umstände, die den Weg zum Ziel beeinflussen. Und dennoch: Gute UnternehmerInnen übernehmen Verantwortung für die Ergebnisse, denn es sind ihre Entscheidungen, die dazu geführt haben.

Gute Unternehmer:innen benötigen ein starkes „Warum“

Erfolgreiche Unternehmer:innen werden von einer Leidenschaft angetrieben – einer sehr starken Motivation, einer Vision. Und sie wissen genau wohin sie wollen und was der Grund dafür ist. Wenn Sie bereits eine Vision haben, dann folgen die Fragen: „Was benötige ich dafür und wie setze ich das um?“ Das Warum wird dann automatisch erreicht.

Hinterfragen Sie sich regelmäßig und reagieren Sie auf Veränderungen. Fragen Sie sich:

  1. Was macht Ihr Job für Sie aus?
  2. Welche Probleme wollen Sie lösen?
  3. Wo wollen Sie in einem Jahr sein?

Gute Unternehmer:innen haben ein gutes Beobachtungsvermögen

Unser Umfeld hat eine enorme Auswirkung auf uns. Und man sagt, dass Sie der Querschnitt der fünf Menschen sind, mit denen Sie am meisten Zeit verbringen. Deshalb wählen Sie Ihr Umfeld bewusst und eliminieren Sie Negatives. Lassen Sie sich stattdessen von Menschen inspirieren, die schon da sind, wo Sie hin wollen. Und schärfen und trainieren Sie Ihre Sinne. Eine gute Wahrnehmung befähigt Sie dazu, zu erkennen, wie Sie auf andere wirken. Dadurch sind die in den richtigen Momenten dazu fähig, auf Ihr Gegenüber entsprechend zu reagieren und zu handeln. Meistens ist es gar nicht so wichtig was wir sagen, sondern was der Gegenüber erwartet. Und wenn Ihr Gegenüber mit den Gedanken noch ganz wo anders ist, dann verspricht auch das beste Lösungsangebot keinen Erfolg.

Gute Unternehmer:innen suchen nach Lösungen statt nach Ausreden

Konzentrieren Sie sich ausschließlich auf Chancen und Möglichkeiten, die sich dank Ihrer Beobachtungsgabe eröffnen. Es bringt nichts nach Gründen zu suchen, warum etwas nicht funktioniert, denn dadurch wird das Ergebnis kein anderes. Also: Eliminieren Sie alle Ausreden aus Ihren Gedanken. Und dadurch entsteht nach nur kurzer Zeit ein lösungsorientiertes Denken.

Gute Unternehmer:innen beweisen Ihre Entscheidungskompetenz

Nahezu alle Entscheidungen werden durch Gefühle gesteuert, sozusagen aus dem Bauch heraus. Was war Ihre wichtigste Entscheidung in der letzten Zeit? Warum haben Sie diese getroffen und hat sie sich richtig und gut angefühlt? Wenn Sie Entscheidungen treffen, dann sollten Sie diese im besten Fall mit einem guten Gefühl treffen. Je besser das Gefühl, desto besser werden die Ergebnisse aussehen. Und am Ende müssen Sie immer die erste Person sein, die von dem was sie tut wirklich überzeugt ist.

Gute Unternehmer:innen sind im Alltag flexibel

Unser Alltag verändert sich und ebenso die beruflichen Anforderungen oder die Erwartungen Ihrer MitarbeiterInnen. Der größte Fehler ist zu sagen: „Das haben wir schon immer so gemacht.“ Denn dann verfallen wir schnell in ein Muster, aus dem es schwer wird wieder auszubrechen. Veränderungen sind nur dann schlecht, wenn man nicht auf Sie reagiert.

Veränderung bedeutet, dass neue Chancen entstehen und sich neue Möglichkeiten sich auf tun. Diese Chancen können Sie für sich nutzen – dafür müssen Sie vielleicht nur aus Ihrer Komfortzone austreten. Das Ergebnis wird riesig sein: Ihre Komfortzone erweitert sich, sie wird größer und es eröffnen sich noch mehr Möglichkeiten für Ihr persönliches Wachstum. Nutzen Sie deshalb jede Gelegenheit, neue Kenntnisse, neue Fähigkeiten oder neue Erfahrungen zu sammeln.

Gute Unternehmer:innen lieben Sie das, was Sie tun

Mit Humor und Leidenschaft ist vieles einfacher. Das bedeutet nicht über Probleme zu lachen, sondern im Gegenteil: Sie nehmen Probleme ernst und suchen nach positiven Lösungen.

Die Kunst besteht darin, die ernsten Dinge leicht zu nehmen und die leichten Aufgaben mit großer Ernsthaftigkeit anzugehen.

Sie können sich sicher sein: Sie werden damit Ihre positive Energie auf die Menschen in Ihrem Umfeld übertragen und Ihre Ziele mit Leichtigkeit erreichen.

Das richtige Mindset als Unternehmer:in ist entscheidend

Die Belastungen als Führungskraft, in der Selbstständigkeit und im Unternehmertum bringen ihre ganz eigenen Herausforderungen mit sich. Wenn Sie MitarbeiterInnen beschäftigen, sind Sie für sie verantwortlich. Wenn Sie selbstständig sind, sind Sie für Ihre KundInnen verantwortlich. Neben finanziellen Entscheidungen müssen Sie auch moralische Entscheidungen für sich beantworten.

Letzten Endes entscheidet Ihre Einstellung darüber, wie erfolgreich Sie als Unternehmer oder Unternehmerin sind. Wenn Sie mehr über das Thema Mindset lernen wollen, kontaktieren Sie uns – Sie werden die positiven Veränderungen direkt merken.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Erfahren Sie mehr über unsere speziellen Personal-Entwicklungs-Programme

PEP® für
Unternehmer

PEP® für
Manager

PEP® für
Führungskräfte

Nach oben scrollen